Anfang der Webseite Direkt zum Inhalt springen
Mehr Informationen
Start Hauptinhalt der Webseite

Schutz- und Hygienekonzept

Schutz- und Hygienekonzept 4.Oberlausitztrail (OLT)
Gaußig

Für den Bereich der durch die Veranstalter (hier Sportverein
Gaußig e.V.) an Läufer und Personal freigegebenen Flächen.
Zum Schutz aller Sportlerinnen und Sportler, sowie den zum OLT gehörigen Personal
(Rettungsdienstpersonal, Streckenposten, Verpflegungspersonal usw.), verpflichten wir uns, die
folgende Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln, nach der aktuellen Fassung zu befolgen
und einzuhalten.
Diese Sportveranstaltung findet überwiegend im Freien statt.
Für den Innenbereich werden die erforderlichen Auflagen umgesetzt.


Unsere dafür eingesetzter Ansprechpartner für Sie zum Infektions- bzw. Hygieneschutz
Thomas Rasche / Rettungsassistent, BrKA Dresden / Org.-Gruppe OLT
Telefon: 0172 / 4685964


Wir stellen den Mindestabstand, soweit uns möglich, von 1,50 Metern im Innen.- sowie im
Außenbereich zwischen Sportlerinnen und Sportler und dem Personal mittels
Hinweisschildern und Bodenmarkierungen (Klebeband) sicher.
In Ausnahmefällen, in dem der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann,
verpflichten sich die davon betroffenen Sportlerinnen und Sportler als auch das Personal
einen Mund-Nasenschutz zu tragen.
Personen mit sichtlichen und hörbaren Atemwegserkrankungen (starkem Husten), sofern
diese nicht von einem Arzt als abgeklärte Erkältungserkrankung diagnostiziert wurde,
werden von der Veranstaltung fern gehalten und nach einer Prüfung vom OLT
ausgeschlossen.

Jeder, der sich auf der von uns überlassenen Fläche aufhält, darf freundlich aber bestimmt
auf die Einhaltung der Abstands- und Hygienebestimmungen durch den Veranstalter als
auch durch Sportlerinnen und Sportler, hingewiesen werden.
Verfahrensweisen und Verhaltensregeln für Sportlerinnen und Sportler vor Beginn der
Veranstaltung über Covid 19 werden durch den Veranstalter kommuniziert. ( Briefing)

1. Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstandes
von 1,50 m

An dem Gebäude was mit dem OLT in Verbindung steht ( Sporthalle Gaußig), werden die
Sportlerinnen und Sportler an den Eingängen als auch Ausgängen, die sich auf der oben genannten
Fläche aufhalten oder diese betreten möchten, auf das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln
durch Piktogramme hingewiesen und sensibilisiert.
Die Einhaltung der Abstandsregeln wird durch den Veranstalter und dem durch ihm eingesetzten
Personal kontrolliert und im Bedarfsfall durchgesetzt.
Sollte es auf dem Veranstaltungsgelände zu Wartebereichen oder Engstellen kommen, werden diese
durch Bodenmarkierungen auf die Abstandsregelungen hingewiesen.
Im Start/Ziel Bereich werden die Läufer in sogenannten Wellen starten um einen Abstand zwischen
den Läufern von 1,50m zu gewährleisten.


2. Mund-Nasen-Bedeckung und persönliche Schutzausrüstung
(PSA)

In Einzelfällen, in denen der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann, muss von jedem
Sportler die Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden.
Ausnahmen gibt es im Start/Ziel Bereich.
Der Veranstalter des OLT, sowie das durch Ihn bestimmte Personal kontrollieren die Einhaltung
dieser Regel.
Die Einhaltung der Abstandsregeln wird durch den Veranstalter und dem durch Ihn eingesetzten
Personal kontrolliert und im Bedarfsfall durchgesetzt.
Sollte es auf dem Veranstaltungsgelände zu Wartebereichen oder Engstellen kommen, werden diese
durch Bodenmarkierungen auf die Abstandsregelungen hingewiesen.

3. Handlungsanweisung für Verdachtsfälle
Bei Verdachtsfällen innerhalb des Sportvereins Gaußig werden die betroffenen Personen sofort
isoliert.
Das zuständige Gesundheitsamt des Landkreiseses Bautzen wird vom Vorfall umgehend in
Kenntnis gesetzt und eine nach sich ziehende Verfahrensweise abgewartet.
Darüber hinaus hat das betroffene Personal für eine sofortige Abklärung Sorge zu tragen.
Sportler mit oben genannten Symptomen haben sich von der Veranstaltung fern zu halten.
Bei verdachtsfällen sind sie selbst für die Abklärung und Meldung bei ihrem Gesundheitsamt
zuständig.

4. Hand- und Sanitärhygiene
Die Hände sind regelmäßig und in außreichendem Maße mit Seife zu waschen.
Zum Abtrocknen stehen Papierhandtücher in den Sanitärgebäuden der Sporthalle Gaußig zur
Verfügung.
Alle in Verbindung mit der Sanitärhygiene stehenden Handlungen werden in den Sanitärbereichen
der Sporthalle Gaußig durchgeführt.
Diese Bereiche sind im ausreichenden Maß für die Umsetzung der Hygieneregeln ausgestattet.
Bei der Benutzung der Wasch.-und Duschräumen, wird jedes zweite Waschbecken und jede zweite
Dusche für die Sportlerinnen und Sportler freigegeben.
Die nicht zu benutzenden Anlagen werden durch Warnband gekennzeichnet und gesperrt.
Die Duschen sind für jeweils 6 Personen freigegeben und an den Duschräumen durch ein
Piktogramm gekennzeichnet.
An den dazu vorgesehenen Punkten, stehen zusätzlich zu den vorhandenen Desinfektionsstationen
des Sportvereins Gaußig, weitere Desinfektionsstation an einer beliebig, durch den Veranstalter,
festgelegten Stelle.
Das an den VP ́s ( Versorgungspunkte ) eingesetzte Personal, wurde in das Hygienekonzept
eingewiesen und geschult.
Einmalschutzhandschuh sowie ein Desinfektionsspender werden bei der Ausgabe der Verpflegung
an den VP ́s sichergestellt.
Das Tragen und Benutzen wird als Pflicht angesehen.

5. Steuerung und Reglementierung des Mitglieder-und
Besucherverkehrs (Sportlerinnen und Sportler)

Es wird ein Mindestabstand von 1,50 m auf der gesamten Eventfläche eingehalten.
Alle Wege lassen dies auch bei Begegnungsverkehr zu.
Diese sind durch Bodenmarkierungen oder Flatterband gekennzeichnet.


6. Verfahrensweisen und Verhaltensregeln der Sportlerinnen
und Sportler

Alle Sportlerinnen und Sportler werden beim Erhalt ihrer Startunterlagen auf einen im Starterbeutel
befindlichen Hygienehinweis aufmerksam gemacht.
Ein Briefing aller Teilnehmer ist bei Eröffnung des OLT durch den Veranstalter vorgesehen.